TSV macht es spannend, nach 3:0 und 3:3 noch ein 5:3 Sieg

Spannung wie in der Bundesliga, Steindorf springt nach dem Sieg und dem 1:1 von Quembach/Oberwetz gegen Cleeberg wieder auf
den Relegations Platz. Nach der 3:0 Führung scheint der Sieg schon im Kasten, doch Waldsolms zeigt Charakter und schafft den Ausgleich,
ist sogar dem 4:3 näher als Steindorf.
Doch Trainer Marco Rühl setzt mit der Einwechslung von Michael Fürst in der 60. Minute
einen Geniestreich. In den letzten 5 Minuten schießt Michael unser Team auf die Siegerstrasse.
Nächster Verletzter, Timo Bloch, fällt mit Zerrung im Oberschenkel wahrscheinlich zum Saisonfinale aus.
 
  Spielbericht:
Es war Spannung, wie in der Bundesliga, Hollywood hätte es nicht besser schreiben können. In der ersten Hälfte dreht unser Team auf, Waldsolms bekommt keine Ruhepause. 16. David auf Dennis, Torwart hält, auch Thomas Hiller scheitert in der 21. am guten Waldsolmser Keeper. Nur drei Minute später schlägt es aber ein, nach einem langen Ball von Christian Wirth auf Dennis Bablich steht es 1:0. Das 2:0 von Timo Bloch nur zehn Minuten später, per Kopf netzt Timo zwei Meter vor dem Tor unhaltbar ein. Kurz vor der Pause muss Timo leider verletzt nach einem Sprint raus, dass tut keinem Motor gut, wenn der Turbo ausfällt. Nach der Pause fällt zwar noch das 3:0 durch Max Neumann, danach nimmt aber Waldsolms so langsam das Heft in die Hand. Nach Foul und Handspiel in der 62. und 71. Minute steht es auf einmal nur noch 3:2. Die Selbstsicherheit und Souveränität ist weg, dass Spiel vor zwei Wochen ist noch in den Köpfen, da hat man auch nach einer 3:0 Führung am Ende noch ein 3:3 retten können. Waldsolms aber eiskalt, nur vier Minuten später schlägt es wieder nach einem Sonntagsschuss im TSV Kasten ein und es steht 3:3. Unsere Gäste drücken jetzt auf den Sieg, unser Trainer muss handeln. Michael Fürst, noch nicht ganz fit, in der 56. Minute ausgewechselt, kommt wieder rein. Was ein Schachzug unseres Trainers Marco Rühl. Unser Team fängt sich wieder, Dennis, Maxi und Tobi sind wieder präsent, sogar Tobi hätte per Kopf wieder die Führung machen können, scheitert aber knapp. So werden die letzten zehn Minuten eine Fürstliche Show, 84. Minute, Pass von Pius, Micha ist durch und schießt dem Waldsolmser Schlussmann durch die Hosenträger. Nur drei Minuten später der Siegtreffer nach Vorlage von Steven, Michael Fürst wird der Held des Spiels und hält Steindorf im Aufstiegsrennen. Oberwetz kommt nämlich nicht über ein 1:1 gegen Cleeberg hinaus und rutscht wieder hinter den TSV auf Platz 3.
Nächste Woche Samstag 16:00 Uhr geht es zum Saisonfinale nach Niedergirmes auf den Kunstrasenplatz gegen ATA-Türkgücü,
da sind hoffentlich alle angeschlagene Spieler wieder fit, da geht es darum, den 2.Platz zu halten.
 
 
 
 

Statistik                                                                                                Bilder




 

 

 

------------------------------------------------------------

 

Bablichs halten den TSV im Aufstiegsrennen

Da Oberwetz gegen Hohenahr verloren hat, ist Steindorf wieder auf dem 2.Platz. Oberwetz hat aber ein Spiel weniger,
dafür das schwerere Restprogramm gegen Dorlar, Cleeberg und Spartak. Unser Team hat noch Waldsolms zu Hause
und das letzte Spiel Auswärts gegen ATA/Türkgücü.

 


Statistik   




Vor 130 Zuschauern lieferten die Wetzlarer Vorstädter eine überragende Leistung ab. Es dauerte nur drei Minuten, bis Dennis Bablich zum 1:0 traf. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam es zu Chancen auf beiden Seiten, die jedoch ungenutzt blieben. Nach dem Seitenwechsel war der Ligaprimus tonangebend, doch Steindorf hielt mit Mentalität dagegen. Die Keeper Jannik Lippert und Max Zingel verhinderten (zunächst) mit ihren Paraden weitere Tore. Ein Elfmeter sollte letztlich die Entscheidung bringen: David Bablich (83.) nahm sich die Kugel und blieb vom Punkt eiskalt. Durch die drei Punkte kann der TSV weiter auf die Relegation hoffen.

                                                                                                                                               Quelle WNZ

 

------------------------------------------------------------

 

TSV quält sich durch's Spiel, hat in der zweiten Hälfte Glück

Das 2:0 durch Thomas Hiller fällt mit dem Schlußpfiff. Büblingshausen drückt in der letzten viertel Stunde gewaltig auf den Ausgleich.
 

 

 

                       Erdem Yetis,

             seit Wochen in bestechender Form,
      erleidet in der 90. Minute nach einem Foul
                    einen Wadenbeinbruch.

               Die Mannschaft und der Verein

             wüschen gute Besserung

 

 

 

 

 

 

 

Statistik                                                                                                Bilder

 

Unser Team tut sich heute sehr schwer, liegt es daran, dass Büblingshausen als Angstgegner verschrieen ist. Jannik muss auch in der 6. Minute schon sein ganzes Können aufbieten und einen Schuss entschärfen. 

Die erste TSV Chance in der 11. Minute durch Max Neumann, sein Schuss geht leider etwas über die Latte. Timo ist nur zwei Minuten später auf der rechten Seite durch und trifft genau den Büblingshäuser Schlussmann. Steindorf jetzt etwas besser, Jannik muss zwar noch einen Fehler von David ausbügeln, der sich bei einer Kopfball Rückgabe verschätzt, die Führung wäre aber jetzt drin gewesen. 

In der zweiten Hälfte verflacht die Partie etwas, mit Steven kommt aber etwas mehr Schwung ins Spiel. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff Steindorfs beste Chance, Thomas Hiller und Dennis Bablich treffen kurz hintereinander leider nur die Latte, Büblingshausen's Abwehr schwimmt da ganz schön. Nach einem Zuspiel von Thomas erzielt Pius in der 66. Minute aus ca. 18 Metern mit einem Direktschuss die Führung. Michael Fürst kommt nach einer Knieverletzung ins Spiel, kann aber leider noch keine Akzente setzen, Büblingshausen startet jetzt auch die Schlussoffensive. Wie schon letzte Woche gegen Dorlar bekommt unsere Abwehr den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich, der Ausgleich liegt in der Luft. Nach etlichen Ecken und Freistößen für unseren Gastgeber, gibt es endlich mal wieder einen Entlastungsangriff. Erdem Yetis sprintet in der 90. Minute über rechts in Richtung Eckfahne und wird übelst um gesenst,
bricht sich dabei das Wadenbein. 

Der Freistoß landet bei Steven, der den Ball vors Tor schlägt, Thomas ist zur Stelle und rammt den Ball aus zwei Metern unter die Latte.

Fazit: Erdem wird die letzten drei Spiele sehr fehlen, mal schauen wie unser Trainer das Problem löst. Auffälligste Spieler,
wieder mal Erdem, der die linke Seite saugefährlich macht und Timo Bloch, heute auch brandgefährlich im Angriff.

 

 



 

 

------------------------------------------------------------

 

TSV vergibt sicheren Sieg in der letzten Sekunde

Nach einem 1:3 Rückstand macht Dorlar in Unterzahl noch den Ausgleich. An Aufstieg glauben jetzt nur noch die größten Optimisten
 
Wie schon gegen Blasbach, kommt unser Team in der ersten Hälfte nicht so in Fahrt. Dorlar ist besser und gefährlicher, in der 25. Minute ist unsere Abwehr auch mit einem langen Pass überwunden, Keeper Domeniko hat da keine Chance, der Dorlarer Spieler kann sich die Ecke aussuchen. Domi muss sogar kurz vor der Pause noch einen strammen Schuss spektakulär klären und das Team vor einem höheren Rückstand bewahren. Die zweite Hälfte war unsere Mannschaft wie ausgewechselt, Dennis Bablich bekommt in der 64. Minute den Ball von Thomas Hiller präsentiert und macht den Ausgleich. Jetzt drückt der TSV gewaltig, Steven verwertet eine hohe Flanke vor das Dorlarer Tor, fällt quasi mit dem Ball ins Tor, die Führung ist perfekt. Dem Gästetorwart gehen fünf Minuten später die Nerven durch und schickt unseren Spielmacher auf die Bretter, bekommt dafür glatt rot. Jetzt muss der TSV die Partie nur noch nach Hause schaukeln. In der 85. Minute sogar noch das 3:1, Erdem setzt sich wieder super auf der linken Seite durch, passt in die Mitte, Maxi verlängert und Dennis Bablich netzt aus 8 Metern ein. Jetzt scheint eigentlich alles gelaufen zu sein, doch weit gefehlt, Dorlars Nr. 11 macht die Partie noch mal spannend, macht nach einer Ecke den Anschluss Treffer. Steindorf wird immer nervöser, der Schiri zeigt an, noch drei Minuten. Die Abwehr bekommt den Ball nicht weg, lässt sich zu einem Foul hinreißen. Der Freistoß kommt gefährlich vor das TSV Gehäuse, wieder hat die Abwehr Probleme gegen die großen Spieler aus Dorlar und der Ball landet zum Entsetzen des TSV Anhangs und der Spieler im Tor. Danach wurde das Spiel abgepfiffen.
 
Fazit: vor dem Spiel war noch ein bisschen Hoffnung auf den Relegationsplatz vorhanden, wenn Quembach/Oberwetz das Spiel am Freitag gegen Laufdorf gewinnt, sind es 7 Punkte Differenz, die bei nur noch 4 ausstehenden Spielen nicht aufzuholen sind. Erdem neben Dennis Bablich der auffälligste Spieler, Tobi Schüller spielt seit Wochen mit gebrochenem großen Zeh.
 

Statistik                                                                                                Bilder





 

 

------------------------------------------------------------

 

TSV verliert wieder Punkte im Aufstiegsrennen

Unser Team ist jetzt auf Schützenhilfe angewiesen, Blasbach hadert mit dem Schiedsrichter wegen zu langer Nachspielzeit.
Dennis Bablich und Thomas Hiller treffen für den TSV Steindorf

 

Nach einer Gedenkminute für unser langjähriges Mitglied Norbert Lohmeier ging die Partie los. Blasbach war sofort präsent, unser Team gegenüber dem letzten Fight auf der Lemp, wie ausgewechselt. Der letzte Biss fehlte, die Hausherren waren immer einen Schritt schneller am Ball. Die Folge auch das 0:1 schon in der 8. Minute, unsere Abwehr bringt den Ball nicht weg, Sebastian Schäfer erzielt seinen 12. Treffer. Blasbach drückt weiter, vergibt aber weitere gute Chancen. In dieser Phase schlägt unser Goalgetter Dennis Bablich zu, nach Sahnepass von Timo Bloch schiebt Dennis die Kugel in die lange Ecke.
Die Gastgeber schlagen aber postwendend zurück, nach einer Ecke netzt Geyik zum 1:2 ein.
Nach der Pause das gleiche Bild, Blasbach drückt auf die Entscheidung, verwertet aber weitere gute Chancen nicht, was sich am Ende rächt. Thomas Hiller lässt den TSV am Ende jubeln, drückt den Ball nach einem Gerangel im Fünfmeterraum über die Linie. Der Jubel war groß, auch die Rudelbildung im Tor, der Torpfiff war gleichzeitig der Abpfiff.
Der Punkt bringt beiden Teams nicht viel, der TSV muss jetzt auf Schützenhilfe hoffen.
 

Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

TSV in der 2.Hälfte klar überlegen, läßt aber 2 Punkte liegen

Am Ende kann das entscheidend sein, Trainer Marco Rühl war auch nicht erfreut. Tor von Dennis Bablich, David verschießt Elfmeter.
 

 


Statistik                                                                                                Bilder




 

 

------------------------------------------------------------

 

Steindorf holt 6 Punkte (Erste 2:0 + Zweite 5:3) auf der Lemp

Die Erste spült sich mit einer sehr kämpferischen Leistung auf den 2.Platz. Tore von Michael Fürst + Dennis Bablich
 
Unser Team wusste, es wird nicht leicht, die Spielvereinigung ist zu Hause eine Macht. Letzte Woche wurde dem
Spitzenreiter aus Reiskirchen ein Punkt abgrungen. Der TSV war gewarnt, begann vorsichtig, die Gastgeber agressiv, setzen
Steindorf sofort unter Druck. Der TSV hält aber dagegen, kommt so langsam auch zu Chancen, die beste von Thomas Hiller
in der 33.Minute, zieht aber knapp vorbei. In der 38.Minute schlägt es aber im Lemper Kasten ein, nach Sahnepass von Timo
Bloch ist unser Goalgetter Michael Fürst duch und verlädt den Lemper Schlussmann zum 1:0 für den TSV.
Nach der Pause geht es rauf und runter, Lemp stemmt sich gegen die Niederlage, unser Torwart Jannik Lippert kann
aber zum Glück zweimal super parieren. Das 2:0 dann in der 78.Minute von Dennis Bablich in Zusammenarbeit mit Steven
Jurtschenko, der den tödlichen Pass spielt, Dennis ist alleine vorm Lemper Keeper und netzt eiskalt ein. Lemp hat jetzt fertig,
dass war der Genickstoss, kein Aufbäumen mehr, die letzte Chance gehört dem TSV, Sören Neuhof im Lemper Kasten kann sich noch
mal mit einer tollen Parade auszeichnen. Nächste Woche gehts zu Hause gegen den Tabellendritten von Quembach/Oberwetz.

 

Statistik                                                                                                Bilder








 




 

------------------------------------------------------------

 

Schützenfest in Steindorf gegen FC Bechlingen

Es war eine einseitige Partie heute, Bechlingen konnte in der 1.Halbzeit den Rückstand noch in einem erträglichen Rahmen halten.
In der zweiten Halbzeit, waren die Kräfte aber aufgebraucht, einige Spieler hatten schon die 90 Minuten von der Reserve in den Knochen.
Unser Team hat sich wie in einen Rausch gespielt, von den Gästen kam nichts mehr. Gerade unser Regisseur Dennis Bablich war nicht mehr zu halten, wie eine Schaltzentrale läuft alles über ihn. Fünf Treffer, in der zweiten Hälfte ein lupenreiner Hattrick und
zwei Vorlagen ist die Belohnung.
Auffälligste Spieler, Dennis, Max, Steven, Erdem und Tobias.
 

 


Statistik                                                                                                Bilder




 

 

------------------------------------------------------------

 

TSV setzt ein Zeichen und bleibt oben dran

Heute noch ohne Pius und Fürst präsentiert sich der TSV aber wie gewohnt sehr Heimstark. Die erste Hälfte blieb
noch Torlos, in der zweiten Hälfte wird aber ein Feuerwerk abgebrannt. Steven mit einem Hattrick, Dennis Bablich steuert
auch drei Treffer bei und Tobias Schuller besorgt noch in der Schlußminute den 7:0 Endstand.

 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

Steindorf kommt über ein 1:1 bei der SG Schwalbach nicht hinaus

TSV ohne vier Stammspieler (Bablich,Wirth, Fürst und Steinbach) holt einen glücklichen Punkt. Dennis Treffer war haltbar, eher eine Rückgabe. In der 71.Minute hält unser Keeper Jannik Lippert sogar einen Elfmeter. Sebastian Latta bekommt noch in der 82.Minute die gelb/rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel.
 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

TSV bekommt herben Dämpfer, verliert hoch gegen FC Cleeberg ll.

Steindorf gibt sich ohne Torchance geschlagen, Dennis Bablich fällt mit Muskelfaseriss aus, Timo Bloch spielt mit Platzwunde und Turban weiter.
Christian Wirth bekommt in der 27.Minute die rote Karte.

 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

TSV gewinnt erstmals in der Vereinsgeschichte den Funnyland Cup

Dennis Bablich wurde Torschützenkönig des Turniers in Burgsolms und Jan Wiltschka Torhüter des Turniers. Im Halbfinale gewann man gegen Burgsolms im Elfmeterschießen ,wo Jan 3 Elfmeter hielt. Im Finale gewann man souverän gegen Asslar mit 4 zu 1 .
Spieler des Turniers aus TSV Sicht war ganz klar Erdem Yetis.

 

 

------------------------------------------------------------

 

TSV kam nie richtig ins Spiel, keine Chance in der 2.Hälfte

Kurzfristig haben wieder drei Stammspieler abgesagt. Cihan, Pius und Tobi müssen ersetzt werden, durch zweite Mannschaft Spieler, die fehlen natürlich bei der Reserve. Das darf aber keine Ausrede gegenüber der schlechten Leistung sein. Die Mannschaft kam nicht ins Spiel, kein Biss, kein Aufbäumen. Michael Fürst hat nicht eine nennenswerte Chance, Thomas Hiller noch nicht bei der alten Form und Dennis konnte heute auch nicht glänzen. Nicht vergessen darf man aber auch das Fehlen von Torhüter Jannik Lippert, zwar wieder gut vertreten von Jan Wiltschka, doch das 0:1 geht klar auf Jan`s Kappe, da muss er hin, obwohl alle denken es ist Abseits. Danach merkt man die Unsicherheit, wie bei der ganzen Mannschaft, da bricht nach dem Gegentreffer der Vulkan nicht aus. Keine Chance in der zweiten Halbzeit, sieht man mal von dem Abseitstor ab. Ob es jetzt Abseits war oder nicht, danach kam nichts mehr. In der ersten Halbzeit war Thomas Hillers Pfostenschuss die einzig gute Chance im ganzen Spiel.

Fazit: Reiskirchen hat zwar auch nicht überzeugt, war aber besser, hatte mehr Chancen und war Zweikampfstärker.

Nichtsdestotrotz stehen wir noch auf dem 2.Platz, sind jetzt der Jäger. Die Rückrunde wird die Mannschaft wieder zu alter Stärke finden. In dem Sinne, allen die das lesen, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch, bis zum 24.02.2019.


Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

TSV lässt wieder Punkte liegen, nur ein Zähler gegen Hohenahr

Steindorf hat wieder keinen Dreier eingefahren. Trotz 70 Prozent Ballbesitz und den besseren Torchancen, war nur ein Pünktchen gegen den Tabellendreizehnten zu holen. Hohenahr war nur bedacht, hinten die Null zu halten, nenneswerte Torchancen konnten auf Seiten der Gastgeber nicht erkannt werden. Ein Abseitstor von Dennis wurde nicht gegeben. Erfreulich war das starke Debüt von Torjäger Thomas Hiller nach langer Verletzungspause. Das Spiel nächste Woche gegen Reiskirchen wird Richtungsweisend, da müssen unsere Jungs nochmal vor der Pause alles geben.
 


Statistik                                   Aufwärmvideo




 

 

------------------------------------------------------------

 

Der TSV strauchelt aber fällt nicht

Schon vor der Anreise müssen 4 Stammspieler (Keeeper Jannik, Spielmacher Dennis, Spieler der Runde Tobi und Torjäger Thomas) ersetzt werden.
Während dem Spiel fallen noch Pius Cornelius und Michael Fürst aus. Das kann der TSV nicht kompensieren, so liegt unser Team nach 60 Minuten scheinbar aussichtslos zurück. Unsere Mannschaft ist aber nicht von Ungefähr bis dato das beste Team, Steindorf zeigt Charakter und startet eine fulminante Aufholjagd. Laufdorf beschränkt sich nur noch auf wenige Konter, Steindorf macht das Spiel und schafft noch den Ausgleich durch Timo Bloch und David Bablich, der einen an Max Neumann verursachten Foulelfmeter verwandelt. Kompliment an die Mannschaft.

 


Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

Kapitän Christian Wirth erlöst den TSV in der 92.Minute

Es hat sich bestätigt, Tobias Schuller spielt 50 Minuten mit angerochenem Arm. Das Spiel war in der 1.Halbzeit ausgeglichen,
in der 2.Hälfte war Steindorf aber überlegen, dass 1:0 mehr als verdient.

 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

Steindorf gewinnt gegen überhartes SG ATASPOR Team
Heute wurde die Grenze von normalem Foulspiel und überhartem Einsteigen überschritten, dass hat nichts mehr mit Fußball zu tun. ATASPOR war mit 7 gelben Karten und 2 gelb/roten Karten noch gut bedient. Das Foul in der 79.Minute an Michael Fürst (wird von hinten im Sechzehner umgesenst) , wird nicht geahndet.
Es hätte rot und Elfmeter geben müssen. Stattdessen erzielt ATASPOR im Gegenzug den Anschlußtreffer.
Eine Unsportlichkeit gegen Max Neumann hat der Schiedsrichter leider auch übersehen.

Unser Team ist sofort präsent, die TSV Torfabrik wirbelt und erarbeitet sich von der ersten Minute an Torchancen.
In der 10.Minute ist es auch schon soweit, Maxi bringt den Ball vors Tor, Dennis nimmt perfekt an und verwandelt volley zur 1:0 Führung. ATASPOR geschockt, so früh wollte man nicht in Rückstand geraten. Natürlich konzentriert sich die Gästeabwehr auf unseren "Fürstlichen" Top Torjäger und hat zum Beispiel einen
Maxi Steinbach nicht auf dem Zettel, was sich als Fehler herausstellt. Das 2:0 macht nämlich Maxi in der 31.Minute, ist völlig frei nach Pass von Dennis vorm Gästekeeper und schlenzt mit einem schönen Heber das Tor.
Nach der Pause wird es ruppiger, unsere Gäste finden kein Mittel, beschränken sich lieber aufs Foulen und Pöbeln.
Maxi hat in der 62. Minute wieder eine gute Chance, trifft aber mit Wucht nur die Latte. Nur zwei Minuten später macht Michael Fürst doch seinen fünfzehnten Treffer nach einem weiten Abschlag von TSV Schlussmann Jannik Lippert, der auch die Vorlage bekommt. Das war zu viel für ATASPOR, jetzt wird es fies. Max Neumann bekommt die Hand von einem Gegenspieler ins Gesicht, was vom Schiedsrichter nicht geahndet wird. Auch das Foul an
Michael Fürst im Sechzehner kurz danach, wird von hinten umgesenst, bleibt ungesühnt. Schlimm, dass unsere Gäste einfach weiter spielen und Micha sich im Strafraum vor Schmerzen krümmt. Auch die Zurufe, den Ball mal ins Aus zu spielen werden ignoriert. So kommen unsere Gäste auch zu ihrem unrühmlichen Ehrentreffer, da jeder auf ein Abpfeifen des Unparteiischen gerechnet hat. Kurz vor Schluss bekommen noch zwei Gästespieler die gelb/rote Karte, da hat sich der Schiri auch einiges anhören müssen.

Fazit: So was darf keine Schule machen, dass Zuschauer, Fans, die Spieler; Trainer und der Schiedsrichter aufs überlste beschimpft und bedroht werden. Auch nach dem Spiel wird gewütet, die Türen knallen und die halbe Gästeschar stürmt wie wild in den Kabinentrakt.
 

Statistik                                                                                                Bilder
 






 

------------------------------------------------------------

 

Steindorf nach dem 3:1 wieder auf dem 1.Platz

Cihan erzielt in der 42.Minute seinen zweiten TSV Treffer, Dennis in der 52.Minute das 2:0 und Timo in der 81.Minute den 3:1 Endstand.
Der TSV war das bessere Team, steht zu recht ganz oben. Am Sonntag kommt Lemp Bezwinger Türk Ata/Türkgücü

 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

TSV braucht einen langen Anlauf, bis der Sieg perfekt ist

Es sollte eigentlich ein Vorteil sein, dass auf dem Hartplatz gespielt wurde, doch Büblingshausen kam besser in Tritt und markierte
schon in der 7. Minute mit einer schönen Bogenlampe den Führungstreffer. Steindorf tat sich schwer,
scheinbar kamen unsere Gäste mit dem ungewohnten Platz besser zurecht.
TSV Keeper Jannik Lippert muß sogar in höchster Not noch in der 22. Minute das 0:2 verhindern.
Sechs Minuten später schlägt aber endlich unser Goalgetter Michael Fürst zu, mit einer Volley Granate schlägt der Ball im Gäste
Gehäuse ein. Nur zwei Minuten später macht Mittelfeld Ass Dennis Bablich die Führung per Kopf.
Kurz vor der Pause noch eine gute Chance von Cihan, die leider drüber geht. Danach macht Micha seinen zweiten Treffer,
wieder mit einem wuchtigen Kracher von der linken Seite.
Nach der Pause verflacht die Partie etwas, Büblingshausen will sich nicht einfach so ergeben und wiederum Boidanidis erzielt mit
einem Glücksschuss den Anschlusstreffer. David könnte in der 62. Minute nach Foul an Dennis im Sechzehner mit dem fälligen Elfmeter
alles klar machen, verschiesst aber leider. Pius muss sogar zehn Minuten später auf der Linie den Ausgleich verhindern.
Fünf Minuten später macht Cihan mit seinem ersten Treffer für den TSV alles klar und jubelt anschliessend so schön,
da freut man sich schon auf die nächsten Cihan Treffer.

 


Statistik                                                                                                Bilder




------------------------------------------------------------

 

Eine löchrige TSV Abwehr besiegelt die Niederlage

Nach dem Ausfall von Pius Cornelius muss in der 40. Minute noch Lukas Sänger verletzt runter. Sebastian Latta wird eingewechselt,
hat da aber schon 90 Minuten in der Zweiten Mannschaft hinter sich. Die erste halbe Stunde ist unser Team die etwas bessere
Mannschaft, immer wieder Fürst mit Chancen, in der 8.Minute per Kopf und 27.Minute aus 14 Metern mit dem Fuß.
Kurz vor der Pause macht Michael Fürst aber Ernst und packt die Keule aus, ein strammer Schuß vom Sechzehner schlägt
unhaltbar im Dorlaer Gehäuse ein. Nach der Pause ist Dorlar anscheinend aufgewacht und wird stärker, der Ausgleich in der
50. Minute über die linke Seite, ein Querpass überrumpelt die TSV Abwehr und es steht 1:1. Steindorf schlägt aber Postwendend zurück,
Cihan bedient Michael Fürst zur 2:1 Führung. Dorlar schockt das aber keineswegs, wird immer stärker, der 2:2 Ausgleich nach nur sechs Minuten
. In der 65.Minute rettet noch die Latte, aber nur eine Minute später vertendelt Chrissi den Ball in der Abwehr, Gegenspieler Karweta bedankt sich mit dem 2:3 Endstand. Unser Team bäumt sich zwar noch auf, doch leider übersteht Dorlar die turbulenten Schlußminuten.
 


Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

Dennis Bablich sichert mit seinem Hattrick den Sieg

Ein überragender Dennis Bablich reisst das Spiel rum und führt das Team nach einem 0:2 Rückstand zum Erfolg. Michael Fürst markiert 
den vierten Treffer kurz vor Schluß. Sebastian Latta, aus der Zweiten ausgeliehen, macht in der Abwehr ein tolles Spiel.

 


Statistik   




 

------------------------------------------------------------

 

Tobis Traumtor sichert Steindorf einen verdienten Punkt in Oberwetz

Tobias Schuller versenkt den Ball in der 95. Minute traumhaft in den Winkel,
 


Statistik               




 

------------------------------------------------------------

TSV Steindorf erklimmt nach einer bärenstarken Leistung die Spitze

Steindorf beginnt verhalten, Lemp ist in der ersten halben Stunde die bessere Mannschaft, kann aber keine zwingenden Torchancen erspielen.
Überraschend die Führung in der 30. Minute durch Michael Fürst, der nach einer Ecke einen Abpraller verwandelt.
Danach sind unsere Gäste geschockt, jetzt muss nachgelegt werden. Nur zwei Minuten später ist wieder Fürst nach einem super Pass von David durch,
scheitert aber an Lemps Schlussmann Sören Neuhof, der auch schon zwischen den TSV Pfosten stand. Unser Team wirbelt weiter,
bekommt aber in der 36.Minute einen Dämpfer, Lemps Nr.11 Artur Kimmerle hämmert den Ball aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel.
Nach der Pause wird der TSV dominanter, spielt sich wie in einen Rausch. Fürst ist in der 47.Minute wieder durch, marschiert alleine auf den Keeper zu und macht die 2:1 Führung. Kapitän Christian Wirth erhöht kurz danach mit Köpfchen auf 3:1. Es geht als weiter, unsere Mannschaft erspielt sich eine Chance nach der anderen.
In der 65.Minute bedient Cihan Maxi mit einem Sahnepass, leider hält der Keeper.
Nach 70 Minuten fällt kurios das 3:2, keiner will die Flanke aufhalten,
Jannik ist überrascht und lässt den Ball auch durch.
Das hat aber keine Auswirkung auf den Lauf den unser Team hat. Kurz darauf marschiert Pius auf der Aussenbahn allen davon, bringt den Ball vors Tor, erst verpasst Maxi, Tobi macht aber doch noch das 4:2. Zehn Minuten später wird es wieder "Fürstlich", Micha hat sich wieder durch die Abwehr getankt und macht seinen Dreierpack perfekt. Fünf Minuten vor Schluß könnte Maxi seine tolle Leistung noch belohnen, doch sein Tor wird nicht gegeben, laut Schiri war es Abseits.
Steven macht aber doch noch mit dem Schlusspfiff den 6:2 Endstand.


 

Statistik                                                                                                Bilder



 

 

------------------------------------------------------------

 

Kantersieg gegen schwache Bechlinger Mannschaft


Statistik 




 

------------------------------------------------------------

 

TSV macht mit einem späten (89.Min.) 2:0 alles klar

Unsere Mannschaft war das ganze Spiel über das überlegene Team, Schwalbach hat sich überwiegend auf Abwehrarbeit beschränkt.
Desto schwerer tat sich der TSV, dass 1:0 dann aber doch in der 18. Minute nach Sahnepass von Maxi Steinbach.
Michael Fürst stürmt in den Sechzehner und verlädt den Schlussmann, der Ball geht in die linke Ecke. Weitere gute Chancen durch Timo, der Pius bedient und Fürst auf Timo, wo der Gästekeeper klasse reagiert, bleiben ungenutzt. So was rächt sich meistens, Schrecksekunde mitte der ersten Hälfte, nach einer Ecke streift der Ball die Latte vom TSV Gehäuse. Nach der Pause erhöht Steindorf den Druck, von den Gästen wird der Ball nur noch nach vorne gedroschen. Die beste Chance in der zweiten Halbzeit durch Timo in der 80. Minute, ist alleine vorm Schwalbacher Torhüter, der leider gut pariert. Dennis Bablich muss verletzt raus, hoffentlich ist da nicht wieder was schlimmeres passiert. Kurz vor Schluß aber doch noch das 2:0, ein Gegenspieler köpf unglücklich nach hinten, Maxi ist zur Stelle,

läuft alleine auf den Schlussmann zu und schiebt ein.   
 


Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

TSV verpasst einen Punkt gegen FC Spartak Wetzlar

Spartak war gerade in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, unser Team hat einfach nicht ins Spiel gefunden, die Gastgeber waren
immer einen Tick eher am Ball. So auch das frühe 0:1 in der 7.Minute aus TSV Sicht, der Ball geht nach einem Einwurf erst an die Latte,
danach schaltet ein Spartak Spieler am schnellsten und schiebt den Ball ins Netz. Natürlich hatte Steindorf auch Chancen, kurz nach dem
Gegentreffer verpasst  Micha Fürst knapp mit einem Heber, 13.Minute ist Timo alleine vor dem Spartak Keeper, der leider den Schuss hält.
In der 35.Minute verpassen Micha und Pius nacheinander nach einem Querpass vors Tor von Thomas Hiller nur denkbar knapp.
Das 0:2 kurz nach der Pause passiert kurios. TSV Schlußmann Jannik will klären, schiesst einen Gegenspieler an, von dem der Ball
ins Tor fällt. Jetzt drückt unsere Mannschaft aber gewaltig, übernimmt das Spiel, schnürt Spartak in deren Hälfte ein.
In der 80. Minute fällt endlich der fällige Anschlusstreffer von Timo Bloch von linke in die lange Ecke. Der Ausgleich fällt in der
Schlussminute durch Timo mit dem Kopf, doch leider pfeift der Schiedsrichter Abseits, der Steindorfer Anhang ist empört.


 

Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

Hoher 5:3 Sieg gegen spielstarke Cleeberger

Es war zur Pause eine überraschende 3:0 Führung durch 2x Fürst und 1x Steinbach, Cleeberg eigentlich spielerisch besser,
hatte jedoch Pech im Abschluß. Nach der Pause wird das Spiel intensiver, man merkt, Cleeberg will sich nicht so abschiessen lassen.
Unser Neuzugang Cihan verhält sich nach einem Zweikampf nicht clever, läßt sich von zwei Gegenspieler provozieren,
bekommt dadurch die gelb/rote Karte. Die beiden Cleeberger nur gelb. Kurz darauf fällt auch der Anschlußtreffer, unser Team
steckt das aber weg. Dennis wühlt sich in den Strafraum, wird gelegt, David erhöht per Strafstoß auf 4:1 und läßt sich von der
TSV Bank feiern. Nur eine Minute später erkämpft sich Steindorf wieder den Ball, Steven bedient perfekt den freilaufenden Timo,
der dem Cleeberger Keeper keine Chance läßt und auf 5:1 erhöht. Die Gäste stecken aber nicht auf, verkürzen nach einem
Doppelschlag auf 5:3. Danach wird das Spiel hitziger, doch unsere Mannschaft hält die Führung. Cleeberg bekommt kurz vor
Schluß noch ein paar Frust Karten, darunter auch eine gelb/rote.

Fazit: Tolle Leistung gegen den Meisterfavorit, der dadurch etwas abrutscht. Das Rückspiel wird bestimmt noch interessanter.
Nächste Woche geht es gegen Spartak, die beim Tabellenführer keine Chance hatten.


Statistik                                                                                                Bilder




------------------------------------------------------------

 

Steindorf gewinnt klar mit 4:1 gegen die SG Hohenahr

Unsere Mannschaft war das ganze Spiel über das überlegene Team. Der hohe Sieg geht klar in Ordnung
 


Statistik                                                                                                Bilder




 

------------------------------------------------------------

 

Starker Auftritt gegen schwache Naub./Laufdorfer
Einziges Manko ist die mangelnde Chancenausbeute. Nauborn hatte über die gesammte Spielzeit über unser Team nicht richtig in Bedrängnis bringen können.
Das 1:0 durch Michael Fürst in der 18.Minute, setzt sich schön über links durch und wuchtet den Ball ins Tor. Die besten Chancen in der 22. Minute, gleich vier
TSV Spieler verpassen den Ball nach einer Ecke. Kurz vor der Halbzeit hat sich Timo über rechts schön durchgesetzt, bringt den Ball quer vors Tor,
Dennis bekommt es hin, den Ball einen Meter vorm Tor über das selbige zu bugsieren. Nach der Pause unsere Gäste etwas stärker, Dennis erzielt aber in der
 66.Minute mit einem Drehschuß das beruhigende 2:0. Danach spielt nur noch der TSV. Bevor sich Timo in der 85. Minute wie ein Panzer durch die Abwehr tankt und das 3:0 erzielt,
verpassen noch Dennis in der 68.Minute mit einem Lattenkracher, sowie David in der 86.Minute auch an die Latte. Michael Fürst schießt kurz vorher
nach schönem Solo denkbar knapp am Tor vorbei. Am kommenden Sonntag kommt Hohenahr mit zuletzt zwei Niederlagen im Gepäck.

 


Statistik                                                                                                Bilder

 

------------------------------------------------------------

 

Pech für den TSV Steindorf, Biskirchen macht in der 97.Min. den Ausgleich

Der TSV war zwar die bessere Mannschaft und hatte gerade Anfang der zweiten Halbzeit gute Chancen auf 2:0 zu erhöhen, Biskirchen verteidigte aber gut und
wurde in der Schlußminute durch guten Einsatz in den letzten zehn Minuten belohnt. Unser Team hätte da cleverer agieren müssen, einfach den Ball aus der eigenen
Hälfte schlagen. Maxi in der ersten und David in der zweiten per Elfmeter erzielten die Treffer für den TSV.

 


Statistik                                                                                                Bilder





 

------------------------------------------------------------

 



Datenschutzerklärung